Schmerz - Therapie


Schmerzen sind keine eigenständige Erkrankung sondern ein Symptom mit einer Warnfunktion.

Der Körper sendet uns durch Schmerzen ein Signal für mögliche Fehlfunktionen der Organe oder Fehlbelastungen im Bewegungsapparat und schützt uns damit vor fortgesetzten Überlastungen oder Verletzungen.

Oft unterdrücken wir den akuten Schmerzreiz durch die Einnahme von Schmerzmitteln und reagieren damit nicht adäquat auf die Ursache des Schmerzes.

 

Ursachen

Die Schmerzursachen sind sehr vielfältig.

Muskuläre und fasziale Verspannungen und Fehlbelastungen können eine Vielzahl von Schmerzen auslösen, die von Kopfschmerzen und Migräne, über Muskel-, Gelenk-, Schulter-, Nacken- und Rückenschmerzen bis hin zu Schmerzen im Brustkorb und Bauchraum reichen.

Stoffwechselprobleme innerer Organe, wie Darm, Leber oder Nieren, Allergien, Störfelder und chronisch gewordene Entzündungen können ebenfalls die Ursache für immer wiederkehrende Schmerzen sein.

 

Auswirkungen

Beständig unter Schmerzen zu leiden, wirkt sich massiv auf die persönliche Lebensqualität und die Leistungsfähigkeit der Betroffenen aus. Zu den Schmerzen kommt bei andauernder Schmerzbelastung auch die Angst vor den Schmerzen hinzu. Beziehungen, partnerschaftliche und freundschaftliche, werden dadurch belastet. Das gesamte Lebensumfeld der Betroffenen wird radikal eingeschränkt. Dauerhafte Schmerzen erhöhen außerdem die Stressbelastung im Körper und können dadurch die Schmerzintensität durch zusätzliche Spannungsreize noch erhöhen.

 

Meine Arbeit

Aufgrund der Vielfältigkeit der möglichen Ursachen kann eine Schmerzreduzierung oder Heilung nur durch eine gründliche und systematische Ursachenforschung erreicht werden.

In meiner Praxis verwende ich das kinesiologische Testen mithilfe des Muskeltests, um Informationen über die verschiedenen Stressfaktoren und den Zustand von Organen und dem aus der Akupunktur bekannten Körpermeridiansystem, bzw. Körperenergiesystem zu erhalten. Auch die Coaching-Methode CQM bedient sich des Muskeltests. (Mehr über Kinesiologie / CQM hier)

Jegliche Schmerzen, Verspannungen und Entzündungen im Bewegungsapparat, auch durch Unfälle und Traumata ausgelöst, können mit ortho-bionomischen Griffen und Techniken behandelt werden. Die Ortho-Bionomy® ist eine sehr sanfte manuelle Therapie, die der Osteopathie nicht unähnlich ist. (Mehr über die Ortho-Bionomy® hier)

 

Ein besonderes Anliegen sind mir auch Schmerzen im Unterbauch, Becken und Intimbereich, sowohl bei jungen als auch bei älteren Frauen. Auch hier bietet die Ortho-Bionomy® hilfreiche Techniken und Lösungswege.

 

Auch bei Männern können im Becken massive Schmerzen auftreten. Das CPPS (Chronic Pelvic Pain Syndrom), das Chronische Beckenschmerz-Syndrom, geht in der Regel mit starken Verspannungen der Beckenbodenmuskulatur einher und kann mit ortho-bionomischen Techniken behandelt werden.